Weichselbaumer 'Alto' (wohl vor 2000)

Im Sommer 2016 konnte es mal wieder nicht lassen und habe mir ein weiteres Schätzchen zugelegt. Nachdem mein Sohn Alex meine Grems verkaufen konnte, war das überfällig. :-)

Weichselbaumer 'Alto', Baujahr unbekannt (wohl vor 2000)
4 Melodiesaiten g d G C
4 Schnarren g a d c
3 Bordune G D C
12 Resonanzsaiten
Tonabnehmer mit Klinken- und XLR-Ausgang
Security-Locks

Wie kam's dazu?
Für seine Schüler ist Alex ja immer auf Instrumentensuche, und so ist er auch zu Kilians ('Triskilian') Instrument gekommen. Der will sich mehr auf seine anderen Instrumente konzentrieren und hat sich (wohl schweren Herzens) davon getrennt. Alex hat sie erst mal bei Wolfgang selbst überholen lassen, die Bemalung auf Deckel und Radschutz wurde abgeschliffen. Alex hat dann noch einen kompletten Satz Metallfähnchen von W. Simons eingebaut und wollte sie dann wieder verkaufen.

Da konnte ich nicht nein sagen.

Ganz lassen konnte ich dann auch nicht, noch drei Kleinigkeiten zu verändern. Den Bordun-Kapodaster von C -> D habe ich auf G -> A umgebaut, weil ja ein D-Bordun drauf ist (vielleicht hatte auch Alex G- und C-Bordun vertauscht, damit die Reihenfolge wie auf der Schnarren-Seite ist). Natürlich hat sie auch vier meiner Eigenbau-Saitenheber (neueste verbesserte Version, auch optisch perfekt zum technischen Stil des Instruments passend) und einen Eigenbau-Kurbelknauf bekommen.